Das Team der SoGe

(von links: Matze, Julia, Jakob, Leonie)

Matthias Mauer


Hallo zusammen,

mein Name ist Matthias oder Matze, wie mich viele Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene und Senioren in der Gemeinde kennen und nennen.

Von meinen Eltern habe ich den Wert und die Liebe zur Natur mit in die Wiege gelegt bekommen, weshalb ich viel im Freien unterwegs bin und dies auch meinen eigenen Kindern vermittle. Ob Wandern, Bogenschießen, Kanu fahren, biwakieren, im Garten arbeiten, bauen oder werkeln – ich bin für alles zu haben. Meine zweite große Liebe gilt der Musik. Ob hören, singen, auf Konzerte gehen oder selbst in einer Band spielen – da gibt es fast keine Grenze.

Seit 2015 obliegt mir die sozialpädagogische Leitung der Sozialraumgestaltung (vormals Jugendpflege) Dörfles-Esbach, was mir sehr viel Freude bereitet, da mein Aufgabenfeld abwechslungsreich und spannend ist. Hier kann ich täglich mit Menschen jeden Alters und Herkunft in Kontakt treten. Wenn ich nicht gerade im Büro organisatorischen und inhaltlichen Aufgaben nachgehe, findet ihr mich vor allem auf unserem Natur- und Bauspielplatz “Outdoor-Ranch” und bei verschiedenen Ferienangeboten und Projekten für Groß und Klein. Generell könnt ihr mich/können Sie mich jederzeit ansprechen oder kontaktieren, da ich/wir immer ein offenes Ohr für Ideen, Aktionen oder Problemlagen habe/n.

Ich hoffe auf viele Begegnungen, neue Themen und den Austausch und freue mich darauf gemeinsam am zukünftigen Miteinander in der Gemeinde mit Ihnen/mit Euch zu arbeiten.

Viele Grüße Matthias


Leonie Jäkel


Hallo Ihr Lieben,

mein Name ist Leonie. Ich bin seit September 2020 als Erzieherin ein fester Bestandteil im Team der SoGeDörfles-Esbach.

Während meiner Ausbildung konnte ich bereits viele Erfahrungen in anderen Bereichen wie Krippe, Mittagsbetreuung und Hort sammeln, aber in der Jugendpflege hat es mir dann doch am besten gefallen! In dieser Zeit habe ich besonders die Leidenschaft zu Bastelarbeiten und kreativem Arbeiten entdeckt. Auch in meiner Freizeit male ich viel und lasse dabei meiner Kreativität freien Lauf! Ich bin aber auch sehr gerne in der Natur und genieße beim Wandern, Fahrrad fahren oder Spazieren die frische Luft.

Ich freue mich sehr, euch bei den Ferienprogrammen, Treffs und sonstigen Aktionen zu sehen und eure tollen Ideen umzusetzen! Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam viele schöne Momente erleben werden! 🙂

Ganz liebe Grüße,
Leonie


Jakob Löhner


Servus ich bin der Jakob!

Ich bin im sechsten Semester meines Studiums Soziale Arbeit, Werkstudent bei der SoGe und unterstütze das Team, wo ich kann.

Ich erkunde gerne, reise viel und bastel gern an Dingen herum. Für spannende neue Spielzeuge und Ideen bin ich eigentlich immer zu haben, egal ob in Sachen Sport, Musik oder Wissenschaft. Außerdem bin ich bekennender Lagerfeuergitarrist und singe für mein Leben gern, freue mich über jedes neue Instrument und schreibe meine eigenen Lieder. Wenn ihr also auch gern selbst Musik macht, bin ich euer Mann!

Anzutreffen bin ich vor allem beim Let’s Fetz, oft auf der Outdoor-Ranch oder in der Nähe vom Matze, dem ich gerne auf die Nerven gehe 😛 .

Wir sehen uns!

Euer Jakob


Maik Bummert


Hallo an alle!

Ich bin der Maik und führe im Rahmen meines Studiums der Sozialen Arbeit mein Semesterpraktikum bei der SoGe durch.

Ich war bereits zwölf Jahre Soldat und habe da schon jede frei Minute im Wald bzw. in der Natur genossen. Durch diese Zeit liegt mir auch der Umgang und die Förderung junger Menschen, egal welcher Herkunft, sehr.

Meine kreative Leidenschaft gilt der Fotografie, die ich auch häufig sehr naturbezogen auslebe. Allgemein bin ich gerne unterwegs. Das kann mit meiner Frau und meinen beiden Kindern in unserem fast 40 Jahre alten Camper, alleine auf dem Motorrad oder einfach zu Fuß im Wald und in den Bergen sein. Außerdem pflege ich gemeinsam mit meinem Verein das Kulturgut “Automobil” und wir veranstalten automotive Events in Südthüringen.

Ihr findet mich sowohl bei den Treffs, als auch auf der Outdoor-Ranch und ich freue mich schon, Euch alle kennenzulernen.

Viele Grüße

Maik